Behandlungsangebot
Psychotherapeutische Verfahren

 

Ausgehend von der jeweils eigenen Geschichte und Verarbeitung des Erlebten und den zugrunde liegenden inneren Konflikten ist jede Therapie individuell zugeschnitten. Bei der analytischen und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie handelt es sich um sogenannte psychodynamische Verfahren, denen das Verständnis zugrunde liegt, dass unbewusste innere Konflikte, die nicht ausreichend be- und verarbeitet wurden, zu Störungen der Emotionen oder des Verhaltens führen können. Symptome werden als Ausdruck seelischer Not und als (missglückte) Bewältigungsversuche innerer und äußerer Konflikte verstanden. Das Ziel der psychotherapeutischen Behandlung ist es daher diese inneren Konflikte zu verstehen und zu lösen. Dies geschieht bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen vor allem im Gespräch und mithilfe kreativer Gestaltungsformen, bei kleineren Kindern vor allem im freien Spiel, in dem das Kind seine innere und äußere Welt inszeniert.

Ein solcher Verstehens- und Bearbeitungsprozess ist sehr anstrengend und es erfordert Zeit und viel Vertrauen und Mut, sich mit all seinen Facetten zu öffnen. Alle Informationen, die ich erhalte, unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Begleitende Psychotherapie der Bezugspersonen

Kinder und Jugendliche leben – anders als Erwachsene - noch in realen Abhängigkeitsverhältnissen, in der Regel bei den Eltern, daher ist die regelmäßige Einbeziehung dieser wichtigen Bezugspersonen für den Erfolg einer Psychotherapie unverzichtbar. Sie stabilisieren den Therapieprozess, sind wichtig für ein Verständnis des Alltags und für das Verständnis der Problemlage betroffener Kinder und Jugendlicher. Außerdem belastet eine psychische Erkrankung des Kindes auch die Eltern stark, kann mitunter Schuldgefühle oder andere schwer zu bewältigende Gefühle auslösen, auch dies gilt es zu erkennen, zu verstehen und zu bearbeiten. Daher gibt es regelmäßige Termine auch für die Eltern bzw. Bezugspersonen.

Vor Therapiebeginn

Vor der eigentlichen Therapie gibt es eine diagnostische Phase, in der es den Behandlungsbedarf zu klären gilt und der der Überprüfung der gegenseitigen „Passung“ dient, denn nur auf Grundlage einer vertrauensvollen, professionellen Beziehung kann eine psychotherapeutische Behandlung gelingen.

 


Aktueller Hinweis
: Ich bin auch und gerade in Corona-Zeiten persönlich für Sie/ für Dich da. Der Zugang zu den Praxisräumen ist für alle ab sechs Jahren allerdings nur mit (medizinischer) Maske erlaubt. Bei Bedarf können auch Videotermine stattfinden.