Über mich
Ausbildung und Werdegang

psychotherapeutin eva jostarndt

Eva Jostarndt
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

2021:
Niederlassung in eigener vertragspsychotherapeutischer Praxis („Kassenpraxis“) in Recklinghausen Suderwich, Schulstraße 28

2020:
Zertifizierung in Traumatherapie (Universität Ulm)

2020:
Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit Fachkunde in analytischer und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (Bezirksregierung Düsseldorf)

2014-2016:
Therapeutische Mitarbeiterin/ Gruppenleitung einer therapeutischen Wohngruppe für Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Störungen bei der Familien und Krankenpflege Altenbochum e.V.

2013-2020:
Freie Mitarbeit an der Institutsambulanz des Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf (IPD e.V.)

2013-2014:
Praktische Tätigkeit im Heilpädagogisch Psychotherapeutischen Zentrum mit Fachklinik für Kinder und Jugendpsychiatrie der Bergischen Diakonie Aprath

2011-2020:
Ausbildung zur analytischen und tiefenpsychologisch fundierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in Düsseldorf (IPD e.V.)

2009-2013:
verschiedene leitende Anstellungen in Jugendarbeit und Jugendhilfe

2003-2008:
Studium der Erziehungswissenschaften an der TU Dortmund, Nebenfach Geschlechterforschung (Abschluss als Diplom Pädagogin)

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie die Teilnahme an Qualitätszirkeln, Supervisionen und Intervisionsgruppen sind für mich selbstverständlich.

Berufsverband/Mitgliedschaft: Deutsche Psychotherapeutenvereinigung DPTV e.V. Am Karlsbad 15, 10785 Berlin, Telefon: 030 235009-0, Fax: 030 235009-44, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.dptv.de 

Mitgliedschaft: PsyNet e.V. Netz der PsychotherapeutInnen der Kreises Recklinghausen. Springstr. 11, 45657 Recklinghausen, www.psynet-ev.de 

 


Aktueller Hinweis
: Ich bin auch und gerade in Corona-Zeiten persönlich für Sie/ für Dich da. Der Zugang zu den Praxisräumen ist für alle ab sechs Jahren allerdings nur mit (medizinischer) Maske erlaubt. Bei Bedarf können auch Videotermine stattfinden.